Man kann in vielem frei sein und in manchem freier wer­den. Aber ist das leicht? Frei sein: im Denken, im Sprechen und m Ver­hal­ten. Free your­self to be your­self — Frei sein, statt frei zu haben ist mein Podcast.

Es gibt für vieles eine Richtschnur im Leben, Maßstäbe und Regeln. Notierte und unaus­ge­sproch­ene. Wir leben tagtäglich mit ihnen. Wir haben gel­ernt zu passen, damit umzuge­hen, mit Norm, mit Regeln, mit Sollen und dem Müssen. “Man müsste, man sollte” … 

Frei sein, statt frei haben, ist Titel meines Pod­casts gewor­den. Weil das Leben weg von Beurteilung hin zur Bewusst­wer­dung für mich sin­nvoll erscheint. Urteilen ist ein­fach­er als bewusst werden. 

Wer aber wie andere ist, der fällt sel­ten auf und wird sel­ten gese­hen. Was ist die Frei­heit zu sein wer man ist? Das frage ich mich auch als Coach. Was ist wenn wir wer­den kön­nten wer wir sind? 

Es gibt zwei Arten von Gedanken, die sich voneinan­der unter­schei­den lassen: die beschreiben­den und die vorschreiben­den Gedanken. Die deskrip­tiv­en und die normativen.

Der Pod­cast soll begleit­en das zu erkun­den — wie frei wir denken, sprechen und handeln. 

Zum Pod­cast auf Spo­ti­fy HIER.
Zum Pod­cast auf Apple HIER.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Marc Alexander Holtz
%d Bloggern gefällt das: