Momentaufnahme

‪Kundengespräch‬

By Juni 24, 2015Februar 7th, 2016No Comments

In München wäh­le ich eine Num­mer, ich will eine Kundin sprechen. Wir ken­nen uns nicht. Eine Emp­fangs­dame nimmt ab. Ich for­muliere den Namen mein­er Zielge­sprächspart­ner­in und werde durchgestellt. Warteschlaufe. Was ich höre, fickt ern­sthaft mein Ohr, mein Hirn.

Hastig schalte ich die Laut­sprechan­lage meines Tele­fons an und will “shaz­a­men”, wie son­st stetig bei den Net­flix-Serien auch, um den Song zu erken­nen, ihn zu kaufen, ihn zu haben, zu besitzen. Es gibt viele Gründe sich zu wün­schen das kein­er abn­immt, wenn man jeman­den anruft. Das Leben ist manch­mal sus­pekt. Da nimmt Frau K. ab. 

Ich vergesse meinen Namen, mich und die Etikette, mein Mund spricht ohne Gehirn “Ver­dammt, Sie sind zu früh!” Stille am anderen Ende. Ich füge hinzu “… jet­zt haben Sie die Musik unter­brochen, was war d a s?” Ich mein, ich bin anges­pan­nt, arbeite an ein­er Musikrecherche, deren Erfolg davon abhängt, dass mich nie­mand unter­bricht. Jet­zt unter­bricht mich eine Fremde.

Einen besseren Gespräch­se­in­stieg hat­te ich sel­ten. Eine bessere Warteschlaufen­musik nie erlebt. Obgle­ich die Musik nun been­det ist, die Recherche, so denke ich, im Arsch, lockere ich mich und das andere Ende der Leitung mit einem laut­en Lach­er auf, ver­störtes Lachen auch dort – sie weiß noch immer nicht wer ich bin –, “Übri­gens, Holtz hier, Firma ‪#‎newsak­tuell‬.”

Frau K., sie ist Dien­stäl­teste der Agen­tur, plöt­zlich ganz gestresst mit schuldiger Stimme: “… oh je, ich wusste mal was das für eine Musik ist, warten Sie, … ach ich weiß es nicht, ich sende Ihnen einen Link zum YouTube-Video. Ich kriege das raus.” Ich entspanne.

Ein Super-Gespräch fol­gt. Von wegen die Bay­ern, das kon­ser­v­a­tive München, Dirndl und Weißwurst und das was der Nor­den so mut­maßt … kein Geschmack und erst recht keine Cool­ness … hört diese Musik! Diese Agen­tur kann so schlecht nicht sein.

Frau K. hat mir den YouTube-Link inzwis­chen gesendet. Das Lied ist schon gekauft und gibt es ab sofort in unserem Wohnzimmer.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Marc Alexander Holtz
%d Bloggern gefällt das: